Steffis Bastelzimmerchen

Ausgewählter Beitrag

Ich hatte es mir einfacher vorgestellt!

Alles! Irgendwie wirklich alles!

Gut gelaunt ging es vor, nun auch schon wieder, einigen Wochen zum "neuen HNO", Kira und ich wollten die Bestätigung des "verlorenen Röhrchens"...
Tja, denkste! Ätschibätsch! 
Das Röhrchen sitzt bombenfest und macht keinerlei Anstalten sich auch nur im entferntesten zu verabschieden. Natürlich konnte man das auch erst nach einer Ladung Wasserstoffperoxid im Ohr feststellen. Also kurz gebrainstormt und beschlossen, dass wir es nach über 2 Jahren nun wirklich rausholen sollten. Also OP-Termin für nächste Woche.
Immerhin gab es obendrauf die neue Logopädieverordnung und Kira kann weitere 10 Stunden mit "ihrer Logopädin" verbringen. Erleichterung auf allen Seiten: Kira, Eltern und Logopädin!

Durch den Bundeslandwechsel sind wir in beiden Bundesländern "um die schulärztliche Untersuchung" im normalen Zyklus gekommen. *haha* War ja nicht unsere Absicht und natürlich wären wir im Januar auch nach Lu zur Untersuchung gefahren, wenn das Gesundheitsamt uns nicht davon abgehalten hätte im Verlauf... ;-)

Nun habe ich heute immerhin erfahren, dass Kira morgen Mittag mit in die "Basisuntersuchung Schritt 1" kommt, aber eigentlich ja nicht dafür vorgesehen ist und eigentlich wohl wahrscheinlich was anderes gemacht wird. ... und ob wir den "gelben Schein" für die Schulanmeldung dann noch rechtzeitig bekommen ist auch fraglich. Zumindest könnte man meinen: "Läuft!".

Zwischenzeitlich nicht ans Konto zu können ist auch blöd, die Erfahrung habe ich dann auch wiedermal machen dürfen.

Beruflich einfach durchstarten, dass hört sich auch tausendmal einfacher an als es sich tatsächlich gestaltet. Ich komme nicht mehr richtig rein und arbeite zur Zeit sehr viel nach und auf und bin abends entsprechend platt. 

An den letzten Wochenenden gönnte ich mir die ein oder andere Stunde an der Nähmaschine und die Cameo lief häufig. DAS tat gut, aber im Nachhinein ein schlechtes Gewissen zu haben, weil man besser andere Dinge am Schreibtisch erledigen sollte, DAS Gefühl war knapp 6 Jahre auch nicht mehr existent.

Die in Aussicht gestellten Möglichkeiten der Zukunft gefallen mir jedoch stärker, als dass ich mich nicht immer wieder hineinknien würde. 

Und im April winkt auch "schon" der erste Urlaub und auch der "Letzte". :-)
Bis dahin heißt es aber wirklich: Augen zu und durch!
Irgendwo wird ein Licht am Ende des Tunnels sein!

Steffi 13.02.2013, 18.23

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930